Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Artikel 11 bis 20 von 24
Seite: 123
  TitleTeaserUrlImageUpdate DateShow Update Date
Artikel 11 bis 20 von 24
Seite: 123
Stand: 28.11.2015 09:28:42
Eine elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP) darf die durch eine Elektrofachkraft übertragenen Aufgaben ausführen. Das setzt voraus, dass sie über möglichen Gefahren bei unsachgemäßem Verhalten unterrichtet, angelernt und über die notwendigen Schutzeinrichtungen und Schutzmaßnahmen belehrt wurde. [zum Artikel]
Stand: 28.11.2015 09:38:35
Der elektrotechnische Laie (EL) darf in der Elektrotechnik nur wenige Tätigkeiten ausführen. [zum Artikel]
Stand: 04.08.2011 13:24:28
Immer wieder stellt sich die Frage, worin der Unterschied zwischen Fort- und Weiterbildung liegt. [zum Artikel]
Stand: 19.06.2015 14:18:20
Es handelte sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung. Die dreieinhalbjährige Ausbildung fand im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt. [zum Artikel]
Stand: 01.11.2011 20:34:32
Hausmeister/in ist in Deutschland kein Ausbildungsberuf. Die Tätigkeit setzt aber eine abgeschlossene technische oder handwerkliche Ausbildung voraus. In Österreich sind die Hausmeister/innen (Hausbesorger/in) nach dem Hausbesorgergesetz abgesichert. In der Schweiz gibt es die Ausbildung zum eidgenössisch diplomierten Hausmeister/in. [zum Artikel]
Stand: 27.10.2009 09:19:07
Ofen- und Luftheizungsbauer/innen planen, erstellen, montieren und installieren Kachelöfen, Backöfen, Warmluftzentralheizungen, Elektrospeicherheizungen und andere Heizanlagen. Das Bearbeiten von Metallen und Kunststoffen sowie das Herstellen elektrischer Anschlüsse gehören ebenfalls zu den Aufgaben. [zum Artikel]
Stand: 12.08.2009 19:12:17
Es handelt sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung. Die dreieinhalbjährige Ausbildung erfolgt im Wesentlichen im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Seit dem 1. August 2007 heißt der neue Ausbildungsberuf "Mechatroniker/in für Kältetechnik" [zum Artikel]
Stand: 21.08.2009 10:29:51
Es handelt sich um eine duale Ausbildung, die in der Regel im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule stattfindet. Sie ist nach der Handwerksordnung (HwO) bundesweit geregelt. Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten im Handwerk ausgebildet. [zum Artikel]
Stand: 22.12.2016 13:24:52
Der Kundendiensttechniker/in bzw. Kundendienstler/in ist eine Position zwischen Geselle/Monteur und Meister. [zum Artikel]
Stand: 12.08.2009 19:09:57
Mechatroniker/-innen für Kälte- und Klimatechnik sind überwiegend in Betrieben des Handwerks in Montage, Umbau und Instandhaltung von Anlagen der Kälte-, Klima- und Wärmepumpentechnik tätig. [zum Artikel]
Aktuelle Forenbeiträge
Buddy5 schrieb: Euer Problem ist alt bekannt, kein einziger Techniker hat euch beschrieben wie es funktioniert. Das Stichwort "Betriebsbedingungen" kennt wohl keiner mehr. Ihr habt keinen Brennwertkessel der moduliert...
feanorx schrieb: zu1. 17mm Querschnitt ist ok sofern die FBH Kreisanzahl passt zu2. Das sollte eigentlich so üblich sein aber es gibt auch hier genug schwarze Schafe die frei Schnauze arbeiten wenn man sie denn lässt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik