Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
27.08.2013
Der einfache Energiezaun kann in Form eines Gartenzaunes an der Grundstücksgrenze oder als masssiver Begrenzungszaun bzw. Geländer aufgestellt werden. Der Zaun eignet sich auch als Ergänzung zu einem Flächenkollektor, eines Wärmekorbes oder/und einer Erdwärmesonde.
Einsatzmöglichkeiteiten eines Solekollektorzaun
 Einsatzmöglichkeiteiten eines Solekollektorzaun
Quelle: effidur GmbH
Solekollektorzaun
 Solekollektorzaun
Quelle: effidur GmbH
Funktion - Energiezaun und Grabenkollektor
 Funktion - Energiezaun und Grabenkollektor
Quelle: Schlemmer ecotech
Energiezaun und Grabenkollektor
 Energiezaun und Grabenkollektor
Quelle: Schlemmer ecotech

Der einfache Energiezaun kann in Form eines Gartenzaunes an der Grundstücksgrenze oder als masssiver Begrenzungszaun bzw. Geländer aufgestellt werden. Der Zaun eignet sich auch als Ergänzung zu einem Flächenkollektor, eines Wärmekorbes oder/und einer Erdwärmesonde.

Der Solekollektorzaun (Energiezaun) ist eine massive, hochwertige, ortsübliche Einfriedung Ihres Grundstücks.

Die massiven Säulen, welche sowohl als Durchgangssäule, Innen- und Außenecke sowie als Befestigungssäule für Tore verfügbar sind, dienen nicht nur dem Schutz vor un- befugtem Zutritt sondern erfüllen zugleich die Funktion eines Kollektors für Sole-Wasser-Wärmepumpen.
Die spezielle geometrische Gestaltung erlaubt einen maximalen Soledurchsatz bei geringem Strömungswiderstand und aufgrund der sehr hohen Oberfläche der Zaunfelder eine maximale Entzugsleistung.

Genormte und aufeinander abgestimmte Formelemente erlauben die Montage des Zaunes selbst im Einmannbetrieb in kürzester Zeit. Die Konstruktion der Zaunfelder sichert höchste Stabilität bei gleichzeitig minimalem Gewicht.

Eine Wasser- bzw. Soleführung ist von außen nicht erkennbar. Ansatzfrei eingeschraubte Edelstahlanschlüsse dienen sowohl der Befestigung als auch Soleverbindung der Zaunfelder.
Das Schnellmontagesystem wird durch Langlöcher mit Kippsicherung und der Möglichkeit des Ausgleichs von Unebenheiten erreicht. Die werkseitig vorgefertigten Zaunfelder werden dabei nur in die Säulen eingehangen. Nach Ausrichten und Befestigen der Säulen werden je nach Flussrichtung der Sole die mitgelieferten Verbinder in die Säulen geklemmt und die Säulen verschlossen. Dabei werden die Zaunfelder dauerhaft und sicher fixiert. Verschraubungen, Gewindeansätze oder auch nur Angriffspunkte für Vandalen sind äußerlich nicht erkennbar. Quelle: effidur GmbH

Richtig geplant kann ein Energiezaun in Verbindung mit einem Grabenkollektor die gesamte Heizlast eines Gebäudes abdecken.

Der Energiezaun besteht aus übereinander verlaufenden Absorberrohren, die wechselseitig an Pfählen vorbeigeführt werden. Besonders gut eignen sich Wellschläuche, da durch die vergrößerte Oberfläche und der turbulenten Strömung die Wärmeaufnahme gegenüber Glattrohren mit laminarer Strömung besser ist.

Der oberirdische Teil des Zaunes kann begrünt werden, was aber die Sonneneinstrahlung verringert.

Der Energiezaun arbeitet wie ein Sonnenkollektor. Er nimmt Sonnenenergie auf und erwärmt hiermit das Solesystem. Die Wärme wird in einen Grabenkollektor, der letztendlich ein unterirdischer Energiezaun ist, abgegeben. Diese Puffermöglichkeit ermöglicht auch einen Betrieb der Anlage in den Nachtstunden und besonders kalte und bedeckte Tage. Die Quellentemperatur liegt deutlich höher als die tatsächliche Außentemperatur. Durch den Solargewinn kann die Anlage deutlich wirtschaftlicher als eine Luft-Wasser-Wärmepumpe sein, da diese nur die vorhandene Außentemperatur, die eine deutlich kältere Quelle ist, nutzen kann. Dies trifft auch für die Nacht und an kalten Tagen zu, da die Erdreichtemperatur auch bei einem entladenen Speicher wärmer ist als die Außenluft.

Als Nachteil dieser Zäune wird die Gefahr des "Festfrierens" besonders von Kindern und Haustieren aufgrund der niedrigen Oberflächentemperaturen im Winterbetrieb angesehen. Hier sind evtl. besondere Schutzmaßnahmen notwendig.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik