Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
14.01.2016
Bei einem Biodampfbad (Sanarium) herrscht kein Dampfnebel in der Kabine. Der Temperaturbereich kann am Steuergerät im Heizgerät zwischen 40 - 60 °C gewählt und unabhängig davon die Feuchtigkeit zwischen 40 und 60 % eingestellt werden.
Eukalyptussauna (Sanarium)
 Eukalyptussauna (Sanarium)
Quelle: IKB

Bei einem Biodampfbad (Sanarium) herrscht kein Dampfnebel in der Kabine. Der Temperaturbereich kann am Steuergerät im Heizgerät zwischen 40 - 60 °C gewählt und unabhängig davon die Feuchtigkeit zwischen 40 und 60 % eingestellt werden.

Am Heizgerät ist die Verdampferwanne unterhalb des Heizeinheit, die für die Lufterwärmung zuständig ist, angebracht. Dadurch wird die Feuchtigkeit (sehr feiner Dampf - Aerosole) direkt von der Thermik aufgenommen und erzeugt innerhalb des Heizgerätes ein optimales Mischluftklima, das in den Raum weitergegeben wird. Durch die Zugabe von Kräuteressenzen (z. B. Thymian, Eucalyptus, Lavendel) können Inhalationen durchgeführt werden.

Vor den Badeanwendungen sollte immer der Arzt befragt werden!
Saunaformen - Anwendungsempfehlungen
Saunaformen - Anwendungsempfehlungen
Heißluftbad/
Finnische Sauna
Biodampfbad/
Sanarium
Temperatur
ca. 70 – 100 °C
40 – 60 °
40 – 48 °C
30 – 45 °C
Luftfeuchtigkeit
0 – 20 % r.F.
40 – 60 % r.F.
100 % r.F.
35 – 55 % r.F.

Saunadauer/
Verweilzeit

2 - 4x 12 - 15 Minuten, Aufguß
1x 45 - 60 Minuten, kein Aufguß
1 - 2x 5 - 20 Minuten
1x 20 - 60 Minuten
Abkühlung
Dusche, Schwallbrause,
Kneipp-Schlauch, Tauchbecken,
kalt
Duschen oder Kneipp-Schlauch
kalt bis max. 34 °C
Kalte Duschen oder warme Dusche
15 - 30 Minuten
Körper warm halten und nachschwitzen
lassen
Nachruhen
Nach jedem Saunagang 15 - 30 Minuten Abkühl-
und Ruhezeit.
Die Ruhedauer sollte in etwa der Aufenthaltsdauer im Heißraum entsprechen
ca. 30 Minuten
ca. 15 - 30 Minuten
15 - 30 Minuten
Körper warm halten und nachschwitzen
lassen
Schweiß-
absonderung/
Person
ca. 10 - 20 g/Minute
ca. 8 - 16 g/Minute
keine
8 - 16 g/Minute
Herz- und Kreislaufbelastung Die Herzfrequenz nimmt um etwa 50 % zu, was einem schnellen Gehen entspricht Bei richtigem Saunabaden ist die
Belastung etwas geringer als bei der
finnischen Sauna
Vorsicht bei zu schwachem Kreislauf und hohem Blutdruck Schonende Wärmeanwendung,
keine nennenswerte Belastung des Kreislaufs
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
verdammt schrieb: Hallo cirion, Hallo Rastelli, ich bin echt so froh das ihr euch Zeit nehmt und mich unterstützt mit meiner Anlage. Hier unter diesem Link habe ich alles abgelegt und wenn weiter was benötigt wird...
mtx0815 schrieb: Moin ! Die im Gerät verbaute Pumpe ist ungeregelt. Der Kabelbaum ist allerdings universal und hat daher den Anschluss für die Drehzahlregelung einer UPER20-60 alternativ einer UPM20-70. ABER die Software...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Wasserbehandlung mit Zukunft
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik