Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Artikel 21 bis 30 von 261
Seite: 12345..
  TitleTeaserUrlImageUpdate DateShow Update Date
Artikel 21 bis 30 von 261
Seite: 12345..
Stand: 17.01.2010 14:53:51
Bei Trockensystemen sind die Heizrohre nicht vom Estrich umschlossen. Sie sind allgemein üblich unter dem Estrich in Formplatten untergebracht. [zum Artikel]
Stand: 22.07.2009 14:25:15
Da sich bei Erwärmung die Estrichflächen ausdehnen, müssen viele fachliche Voraussetzungen stimmen. [zum Artikel]
Stand: 17.01.2010 15:14:39
Rohre dehnen sich in Bodenaufbauten verschieden aus. [zum Artikel]
Stand: 20.01.2010 19:24:05
Alle Heizleitungsrohre dehnen sich der Betriebstemperatur und dem Rohrwerkstoff entsprechend unterschiedlich aus. [zum Artikel]
Stand: 20.01.2010 19:41:26
Häufig sind die Ausdehnungsgefäße bei Fußbodenheizungsanlagen zu klein bemessen. Bei Abkühlung des Anlagenwassers tritt Unterdruck auf, der Luft und somit auch Sauerstoff ansaugt. [zum Artikel]
Stand: 28.12.2015 19:39:11
Die heute üblichen Systemtemperaturen der Heizungsanlagen werden immer geringer. Diese Tatsache führen dazu, dass die in den Badezimmern oder Duschräumen die benötigte Heizlast über die Fußbodenheizung nicht mehr erreicht werden kann. [zum Artikel]
Stand: 22.01.2010 16:59:04
Neben metallischen Werkstoffen haben sich bereits seit ca. 30 Jahren solche aus Kunststoff für den Einsatz in Fußbodenheizungen bewährt. Allein in der Bundesrepublik Deutschland werden jährlich bereits ca. 70 Mio. Meter Heizrohre aus Kunststoff mit bestem Erfolg verarbeitet. [zum Artikel]
Stand: 22.01.2010 17:09:29
Häufig sind Fußbodenheizungen in Erd- oder Kellergeschoßräumen einzubauen, die an das Erdreich angrenzen. Eine Verlegung darf nicht ohne besondere Abdichtungen gegen aufsteigende Feuchtigkeit und nichtdrückendes Wasser vorgenommen werden. [zum Artikel]
Stand: 22.01.2010 17:15:08
Fußbodenheizungsanlagen kommen auch in Nassräumen zum Einsatz, also da, wo Dusch- oder Schwimmbeckenspritzwasser von der Oberfläche des Bodenbelages her in den Estrich und die darunter befindliche Dämmschicht eindringen kann. [zum Artikel]
Stand: 22.01.2010 17:32:12
Der tragende Untergrund muss den statischen Anforderungen der Fußbodenkonstruktion und der vorgesehenen Verkehrslast genügen. [zum Artikel]
Aktuelle Forenbeiträge
RoBIM schrieb: Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation. Unser ZOE macht je nach Ladestromstärke unterschiedlich laute Geräusche. Da er aber beim...
ThomasShmitt schrieb: Gibt es eine Heizlastberechnung und welche Raumtemperaturen sind dort definitiert. Ansprechpartner ist im Zweifel dein Verwaltet bzw. eben mal die eigenen Unterlagen durchforsten. Wenn da irgendwo...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik