Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
31.08.2011
Das Verhältnis zwischen der dynamischen Viskosität* und der Dichte einer Flüssigkeit ergibt die kinematische Viskosität*. Diese hat einen Einfluss auf den hydraulischen Abgleich und der Volumenstrommessung.
Kinematische Viskosität verschiedener Wasser/Antifrogen L-Gemische
 Kinematische Viskosität verschiedener Wasser/Antifrogen L-Gemische
Quelle: Quelle: Clariant GmbH, Divisions Chemicals
Korrekturwerte für die tatsächliche Durchflussmenge gegenüber der angezeigten Durchflussmenge
 Korrekturwerte für die tatsächliche Durchflussmenge gegenüber der angezeigten Durchflussmenge
Quelle: OSTACO AG
Das Verhältnis zwischen der dynamischen Viskosität* und der Dichte einer Flüssigkeit ergibt die kinematische Viskosität*. Diese hat einen Einfluss auf den hydraulischen Abgleich und der Volumenstrommessung.

*Die Zähflüssigkeit einer Flüssigkeit wird als Viskosität bezeichnet.
  • Je größer die Viskosität, desto dickflüssiger bzw. weniger fließfähig ist die Flüssigkeit
  • Je niedriger die Viskosität, desto dünnflüssiger bzw. fließfähiger ist die Flüssigkeit
Man nennt die Viskosität auch innere Reibung, weil die Teilchen in zähen Flüssigkeiten stärker aneinander gebunden und dadurch unbeweglicher sind.

Wenn eine Flüssigkeit eine Viskosität von 1 Ns/m² hat, wird eine Kraft von 1 N benötigt, um eine Platte von 1 m² und einem Plattenabstand von 1 m mit einer Geschwindigkeit von 1 m/s gegeneinander zu verschieben. Die SI-Einheit ist kg / (m * s).

Wasser hat eine kinematische Viskosität (Zähigkeit) von  1 m /s bei 20 °C. Den meisten Kühl- und Solaranlagen werden dem Wasser Inhibitoren beigemischt. Diese Frost- bzw. Korrosionsschutzmittel, meistens Propylenglykol, sollen die Korrosion und/oder das Einfrieren dieser  Anlagen verhindern. Auch in behandelten Heizungsanlagen befinden sich zunehmend Inhibitoren, um eine Korrosion und Verschlammung zu verhindern.
Durch diesen Beimischungen ergeben sich, je nach dem prozentualem Mischungsverhältnis, andere physikalische Stoffwerte gebenüber dem reinem Wasser.

Die geänderten Stoffwerte führen dazu, dass die angezeigte Durchflussmenge in einem Volumstrommessgerät, z. B. bei taconova-Setter, von der tatsächlichen Durchflussmenge abweicht.  Hier müssen Korrekturwerte für die kinematische Viskosität des Wasser/Frostschutz-Gemisches für die Bestimmung des tatsächlichen Durchflusses verwendet werden. Diese Werte sind aus den Produktunterlagen und Diagrammen der Hersteller von Inhibitoren zu entnehmen.

Je nach dem Mischungsverhältnis und der Temperatur können die angezeigten Durchflussmengen von den tatsachlichen Durchflussmengen abweichen.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
BayernSeppi schrieb: Wenn alle Tacos abgedreht sind dann müsste sich das ja wieder (auf niedrigem Niveau) ausgleichen und da rauschen weg sein? Wird es in allen Räumen gleich warm oder gibt es krasse Abweichungen (Bad 25°,...
crink schrieb: Hi, bei fehlendem Putz ist das Haus viel weniger luftdicht. Sobald ein bisschen Wind weht pfeift er Dir durch die Ritzen und kühlt die Außenmauer. Hängt dann aber davon ab, was für ein Mauerstein verwendet...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Die ganze Heizung aus einer Hand
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik