Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
08.08.2014
Die Tacosetter mit und ohne Bypass werden hauptsächlich zum Abgleichen (Hydraulischer Abgleich) einzelner Heiz-, Kühl- und Trinkwasserkreise, zur Durchflussmessung und Durchflusskontrolle an Verbraucher oder in größeren Teilsystemen eingesetzt.
Tacosetter Bypass 100
 Tacosetter Bypass 100
Quelle: Taconova GmbH
Tacosetter Inline 100/130
 Tacosetter Inline 100/130
Quelle: Taconova GmbH
Die Tacosetter mit und ohne Bypass werden hauptsächlich zum Abgleichen (Hydraulischer Abgleich) einzelner Heiz-, Kühl- und Trinkwasserkreise, zur Durchflussmessung und Durchflusskontrolle an Verbrauchern (Lüftungsgeräte [Wärmetauscher, Fan Coil Units], Puffer- und Trinkwasserspeicher) oder in größeren Teilsystemen (Heizkörper- und Flächenheizungskreise, Deckenpaneele, Erdkollektorkreise, Trinkwassersysteme) eingesetzt. Sie haben integrierte Absperrventile.

Die Abgleichventile sind je nach Ausführung für niedrigviskose Flüssigkeiten (z. B. Wasser-Glykol-Gemische [Kühl- oder Sorlaranlagen]), Heizungs- und Trinkwasser geeignet.

Alle Bauteile arbeiten mit dem Verdrängungsprinzip eines Prallkörpers, der in einem Messrohr mit Gegenfeder geführt ist. Bei dem Setter mit Bypass ist die Messeinrichtung parallel zum Hauptvolumenstrom geführter, automatisch absperrender Bypass mit Mess- und Anzeigeteil (Sichtglas mit Skala in l/min) und wird nicht ständig durchströmt. Bei Bedarf wird der Messkörper durch das Öffnen von selbstschließenden Absperrventilen zugeschaltet, indem der Bügel gedrückt und gehalten wird. Hierbei hat das Zu- bzw. Wegschalten des Messkörpers hat keinen Einfluss auf den Hauptvolumenstrom.

Die Bauteile bestehen aus rostfreiem Stahl, Messing und Kunststoff. Das Sichtglas aus wärmebeständigen (je nach Ausführung bis 185 °C, kurzzeitig 195 °C), schlagfesten Kunststoff und sind für einen Betriebsdruck (Je nach Ausführung) bis 16 bar zugelassen. Die Einbaulage ist in Durchflussrichtung beliebig (360°).

Die Ablesemarke beim Tacosetter ist die Unterkante des Schwimmerkörpers. Bei anderen Herstellern ist die Ablesemarke unterschiedlich (Afriso - Unterkante, Oventrop - Oberkante).

Den TacoSetter gibt es auch in einer digitalen Ausführung (Tacosetter Tronic) und für den Einsatz direkt am Verbraucher (Tacosetter Rondo).
Quellen
Taconova GmbH
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da, kein heisses Wasser zu den Heizkörpern/FBH zu lassen. Mit max Pumpendrehzahl...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip sollte man so lassen. Damit ein neuer Heizkörper funktioniert, muss ein passendes...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Die ganze Heizung aus einer Hand
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik