Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
01.12.2014
Die Kapillarlötfittings (Weichlöten und Hartlöten) werden aus desoxidiertem Kupfer Cu-DHP (früher: SF-Cu) CW024A (min. 99,90 % Cu und 0,015-0,040 % P [Phosphor]) für Formteile, Kupferlegierung (Messing Cu-Zn39Pb2, Cu-Zn40Pb2) und Rotguss CC499K (CuSn5Zn5Pb2-C) für Gewindeteile und Gussteile gefertigt und erfüllen somit die Anforderungen der EN 1254-1. Sie können in Heizungs-, Solar-, Kühl-, Trinkwasser- und Druckluftanlagen eingesetzt werden..
Lötfitting
 Lötfitting
Quelle: Viega GmbH & Co. KG
Lötfittings der Serie 4000 und 5000
 Lötfittings der Serie 4000 und 5000
Quelle: SANHA GmbH & Co. KG
z-Maße Lötfitting (Beispiel)
 z-Maße Lötfitting (Beispiel)
Quelle: SANHA GmbH & Co. KG
Die Kapillarlötfittings (Weichlöten und Hartlöten) werden aus desoxidiertem Kupfer Cu-DHP (früher: SF-Cu) CW024A (min. 99,90 % Cu und 0,015-0,040 % P [Phosphor]) für Formteile, Kupferlegierung (Messing Cu-Zn39Pb2, Cu-Zn40Pb2) und Rotguss CC499K (CuSn5Zn5Pb2-C) für Gewindeteile und Gussteile gefertigt und erfüllen somit die Anforderungen der DIN EN 1254-1. Sie können in Heizungs-, Solar-, Kühl-, Trinkwasser- und Druckluftanlagen eingesetzt werden. Die Fittings sollten immer erst vor der Verarbeitung aus der Originalverpackung entnommen werden, damit die Belegung der Innenoberflächen der Kapillarlötfittings mit Kohlenstoff- und Schmiermittelresten den Anforderungen nach DVGW-Arbeitsblatt GW 8 (Kapillarlötfittings aus Kupferrohren [max. 0,5 mg/dm2]) entsprechen.

Die Kapillarlötfittings werden in der DIN EN 1254 Teile 1 - 5 - Kupfer und Kupferlegierungen - Fittings - aufgeführt und sind für die Verarbeitung mit Kupferrohren nach DIN EN 1057 geeignet. Alle Fittings müssen lesbar und dauerhaft mindestens mit dem Herstellerzeichen und, sofern es praktisch möglich ist, mit dem Nenndurchmesser, der Nummer und dem Teil dieser Norm gekennzeichnet werden. Die Lötfittings und Zubehörteile sind in den Abmessungen 6, 8, 10, 12, 15, 18, 22, 28, 35, 42, 54, 76.1, 88.9 und 108 mm lieferbar.

Über das z-Maß (Konstruktionsmaß), die von den Herstellern angegeben werden, können die Fittings auch für die Vorfertigung (z-Maß-Methode) eingesetzt werden. Mit dessen Hilfe wird rechnerisch leicht die genaue Rohrlänge zwischen Fittings und/oder Armaturen ermittelt. Grundlage für Bestimmung und Anwendung des z-Maßes bildet der Grundsatz - einheitliches Messen - Mitte - Mitte = M

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
HFrik schrieb: Also ich schliesse mich Oliver an, der Puffer muss im Normalzustand völlig vom Heizkreislauf getrennt sein. Nur wenn die sT so viel Wärme liefert dass sie Heizungsunterstützung liefern kann, dann kann...
westwoodauto schrieb: Ich stand vor ein paar Jahren vor dem selben Problem..... Nach dem ich alle Komentare der Puffer und Regelungs Fetischisten gelesen hatte, hatte ich erst mal die Lust an dem Projekt verloren. Dann fand...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik