Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Autoren
OldBo
28.03.2018
Das Tracergas-Verfahren (Gasdetektionsverfahren, Formiergas-Verfahren) wird angewendet, wenn bei der Ortung eines vermutetem Rohrbruch oder defekten Behälters Ausströmgeräusche fehlen oder überdeckt werden, weil die Leckstelle zu klein ist.
SNOOPER mini
 SNOOPER mini
Quelle: Hermann Sewerin GmbH
VARIOTEC 460 Tracergas
 VARIOTEC 460 Tracergas
Quelle: Hermann Sewerin GmbH
Tracergas zur Lokalisation von Lecks in Wasserleitungen
 Tracergas zur Lokalisation von Lecks in Wasserleitungen
Quelle: Hermann Sewerin GmbH
Das Tracergas-Verfahren (Gasdetektionsverfahren, Formiergas-Verfahren) wird angewendet, wenn bei der Ortung eines vermutetem Rohrbruch oder defekten Behälters Ausströmgeräusche fehlen oder überdeckt werden, weil die Leckstelle zu klein ist. Dabei wird die Rohrleitung bzw. der Behälter mit einem Formiergasgemisch (95 % Stickstoff und 5 % Wasserstoff) geflutet und auf Druckverlust geprüft werden. Auch bei einem sehr kleinen Lecks strömt das Gasgemisch aus und kann mittels Detektoren zugeordnet werden. Das Gas ist geruchs- und geschmacksneutral, nicht brennbar, nicht explosiv, nicht giftig, leichter als Luft.und für Mensch und Umwelt ungefährlich. Das Messverfahren wird auch zur Bestätigung anderer Messverfahren (z. B. Leck Pen, Thermografie) eingesetzt.

Bei flüssigkeitsführenden Systemen wird zuerst eine Druckprobe mit einem Manometer durchgeführt, um zu bestimmen, welche Leitung betroffen ist. Danach wird die betroffende Leitung vollständig entleert und das Rohrsystem mit einer vorab berechneten Menge eines geeigneten Formiergasgemisch gefüllt und mit leicht erhöhtem Überdruck verschlossen. Das Tracergas tritt an der Leckstelle aus und diffundiert auch durch relativ dichte Bauteile (Beton, Estrich, Fußbodenbeläge). Ein Sensor (Sniffer), der eine selektive Empfindlichkeit für das verwendete Gas besitzt, wird entlang des angenommenen Leitungsverlaufs geführt. Der Verlauf der Leitung kann vorab mit einer Thermografiekamera bestimmt werden. Das Gasspürgerät meldet bereits Gasspuren im einstelligen ppm-Bereich (ppm - part per million), so dass die Leckstelle punktgenau geortet werden kann.

Das Tracergas-Verfahren kann bei jedem Hohlkörper, der von 2 Stellen zu befüllen bzw. entlüften ist, z. B.
Gasleitungen
Wasserleitungen
Heizungssystemen
Abwasseranlagen
Sprinkleranlagen
Fernmeldekabeln
Rohrpostanlagen
Rohrsystemen für hochbelastete Kabel
Tanks
Druckbehältern

Das Tracergas-Verfahren wird bei anderen Undichtigkeiten eingesetzt:
Überprüfung von Installationsschächten
Überprüfung von Terrassenabdichtungen
Flachdachleckagen
Dichtigkeitsprüfungen

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Bei ausschließlich Fußbodenheizung benötigst bei entsprechender...
schorni1 schrieb: Der Wärmebedarf ist an sich linear zur Außentemperatur. Bei der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik