Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
27.08.2009
Das vom Versorger gelieferte Wasser ist Trinkwasser. Das Wasser, das aus der Wasserleitung bzw. aus den Zapfstellen einer Hausinstallation fließt ist Leitungswasser.
Das vom Versorger gelieferte Wasser ist Trinkwasser. Das Wasser, das aus der Wasserleitung bzw. aus den Zapfstellen fliesst ist Leitungswasser. Dabei muss es sich nicht in jedem Fall um Trinkwasser handeln. Trinkwasser sollte eine Temperatur von 8 bis 12° C haben und muss direkt vom Versorgen in die Trinkwasserinstallation gelangen. Wenn das Wasser kein Trinkwasser (z. B. Regenwasser, Grauwasser, Brauchwasser) ist, so muss auf diese Tatsache durch Schilder an den Zapfstellen hingewiesen werden >  "kein Trinkwasser".


Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
HFrik schrieb: Also ich schliesse mich Oliver an, der Puffer muss im Normalzustand völlig vom Heizkreislauf getrennt sein. Nur wenn die sT so viel Wärme liefert dass sie Heizungsunterstützung liefern kann, dann kann...
westwoodauto schrieb: Ich stand vor ein paar Jahren vor dem selben Problem..... Nach dem ich alle Komentare der Puffer und Regelungs Fetischisten gelesen hatte, hatte ich erst mal die Lust an dem Projekt verloren. Dann fand...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
 
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik