Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Autoren
OldBo
05.07.2012
Da die Reinigung des Körpers in einer Duschwannenanlage unter fließendem Wasser durchgeführt wird, ist diese hygienischer als ein Wannenbad und spart bei richtiger Benutzung und Ausstattung mit wassersparenden Armaturen Wasser und Energie.
Eck-Duschwanne
 Eck-Duschwanne
Quelle: Keramag
Flache Duschwanne
 Flache Duschwanne
Quelle: Keramag
Duschwannenformen
 Duschwannenformen
Quelle: Keramag
Duschrinne
 Duschrinne
Quelle: DALLMER GmbH + Co KG
Da die Reinigung des Körpers in einer Duschwannenanlage unter fließendem Wasser durchgeführt wird, ist diese hygienischer als ein Wannenbad und spart bei richtiger Benutzung und Ausstattung mit wassersparenden Armaturen Wasser und Energie.

Duschanlagen bestehen aus
  •  Duschwanne mit Wannenfüßen oder Wannenträger
  •  Zulaufarmatur / Thermostatbatterie mit Schlauchbrause
  •  Wandstange
  •  Ablaufarmatur
  •  Seifenschale
  •  Duschabtrennung oder einem Duschvorhang als Spritzschutz

Duschwannen

Duschwannen sind aus
  •   emailliertem Stahlblech
  •  Acrylglas
  •  keramische Plattenbeläge (Fliesen)

Die Wannen werden folgendermaßen eingeteilt
  •  tiefe Duschwannen mit einem Überlauf wie bei Badewannen
  •  flache Duschwannen mit einer Höhe von etwa 150 mm
  •  Flachwannen werden in die Bodenkonstruktion eingebaut und haben keinen Überlauf
  •  bodengleiche Wannen werden aus Fliesen hergestellt und haben meistens eine Duschrinne. Diese Konstruktion muss gut abgedichtet werden

Auslaufarmaturen

Zum Einregulieren der Duschwassertemperatur werden Zweigriff-, Eingriff- oder Thermostat-Mischbatterien eingebaut. In der Praxis haben sich aus Sicherheits- und Komfortgründen Thermostat-Mischbatterien durchgesetzt. Diese haben ein Verbrühungsschutz und weil sich die gewünschte Duschtemperatur automatisch einstellt, wird Wasser gespart. Die Eingriff- und Thermostat-Mischbatterien können in Unterputz- oder Aufputzausführung eingebaut werden.
Bei Unterputzarmaturen werden die Mischwasserleitungen in der Wand verlegt. Damit können Kopf- und Seitenbrausen und über einen Wandanschlussbogen angeschlossene Brauseschläuche mit Handbrausen montiert werden.
Die Umschaltung wird durch Mehrwegeumstellarmaturen auf die einzelnen Ausläufe durchgeführt.
Auch diese Anlagen müssen gegen das Rücksaugen des Schmutzwassers in die Trinkwasserinstallation geschützt werden, weil die Handbrausen im Schmutzwasser liegen können.

Ablaufarmaturen

Welche Ablaufarmatur für die Duschanlage verwendet werkann, richtet sich nach der Form der Duschwanne. Bei einer tiefen Duschwanne mit einem Überlauf wird eine Ab- und Überlaufgarnitur, wie sie bei Badewannen üblich sind, eingesetzt.
Flache Duschwannen und Flachwannen haben keinen Überlauf. Der Ablauf wird über einen Geruchverschluss direkt an die Abwasserleitung angeschlossen. Hier besteht auch die Möglichkeit, den Ablauf ohne Geruchverschluss an die Leitung eines Bodenablaufes anzuschließen.. Teilweise werden auch Ablaufgarnituren, bei denen das Tauchrohr des Geruchverschlusses nach oben herausgenommen und gereinigt werden kann. Hier braucht man keine Revisionsöffnung vorgesehen.
Bodengleiche Duschen aus Fliesen haben spezielle Bodenabläufe mit angeformten Flanschen zur Abdichtung gegenüber dem Estrich und der Decke. Durch ein höhenverstellbares Aufsatzstück kann dieser Ablauf an die verschiedenen Stärken des Fußbodenaufbaus angepasst werden. In letzter Zeit werden sog. Duschrinnen eingesetzt, die sich formschön dem Boden anpassen.

Zubehör

Eine Seifenschale kann an die Wand geschraubt, an die Duschstange gehängt oder als Fliesenformteil in die Wand eingesetzt werden.
Der Duschvorhang ist heutzutage die Einfachstausführung eines Spritzschutzes. Duschtrennwände und Duschkabinen werden immer mehr als Standard angesehen. Diese bestehen aus eloxierten oder lackierten Aluminiumprofilrahmen mit Einsätzen aus glasähnlichem Kunststoff oder aus Sicherheitsglas. Aber auch Vollglasabtrennungen werden angeboten.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
gecco schrieb: Hallo an alle, ohne die ganzen Verzögerungen, weil der heutige Fachkräftemarkt nunmal noch alles andere als umfänglich fit für all die neuen Anforderungen, komplett leergefegt und überlastet ist, könnte...
Chris39 schrieb: Hallo, wollte mal eure meinung. Da das Öl ja länger sehr preiswert ist. Ob rein vom Invest. Wärmepumpe noch sinvoll ist. Ja ich weis Öl stinkt. Öl Preis 39,8 cent !!! Freundlicher Gruß
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik