Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
17.04.2015
In vielen Häusern mit einer kontrollierten Wohnungslüftung (KWL) wird immer häufiger bemängelt, dass die Luftfeuchtigkeit in den Räumen zu niedrig ist. Wenn dieses Problem nicht durch die Veränderung des Luftwechsels zu beseitigen ist, dann muss eine technische Lösung gefunden werden.
Luftbehandlungseinheit
 Luftbehandlungseinheit
Quelle: Lufttechnik J. Pichler GmbH
Anlagenschema
 Anlagenschema
Quelle: Lufttechnik J. Pichler GmbH
In vielen Häusern mit einer kontrollierten Wohnungslüftung (KWL) wird immer häufiger bemängelt, dass die Luftfeuchtigkeit in den Räumen zu niedrig ist. Wenn dieses Problem nicht durch die Veränderung des Luftwechsels zu beseitigen ist, dann muss eine technische Lösung gefunden werden.

Eine kompakte Luftbehandlungseinheit nach dem Verdunstungsprinzip kann eine konstante und für den Nutzer optimale Luftfeuchte sicherstellen. In der Regel arbeiten derartige Geräte auch sehr leise. Sinnvoll ist eine Einstellung zwischen 40 % bis 65 % relativer Feuchte (je nach Raumtemperatur).

In der Befeuchterwanne ist ein Rotationslamellenverdunster eintaucht. Der Füllstand wird automatisch über einen Schwimmerschalter und durch einen zusätzlichen mechanischen Überlauf begrenzt. Das Wasser wird über Trinkwassernetz zugeführt. Die Erwärmung der Luft zum Aufbringen der Verdunstungsenergie, erfolgt über ein integriertes Wasserheizregister oder über ein integriertes PTC-Elektroheizregister. Dadurch wird die Luft nicht abgekühlt.

Durch die integrierte elektronische Steuer- und Regelungseinheit wird der Befeuchtungsprozess überwacht und dieBetriebsmeldungen visualisiert. Am Bedienfeld, das in der Gehäusefront integriert ist, werden die Nutzereinstellungen vorgenommen.

Eine ständig arbeitende und automatisch überwachte UVC-Desinfektion, sowie durch zeitlich gesteuertes Austauschen des Wassers, wird die Bildung von Keimen und Bakterien wirksam verhindert. Eine Umkehrosmoseeinheit, die in der Wasserzuleitung integriert ist, schützt vor Verkalkung. Der erforderliche Wasserwechsel wird in Abhängigkeit der einzustellenden Wasserhärte und der Verdunstungsleistung automatisch durchgeführt.
Großanlagen
Ultraschallbefeuchter
 Ultraschallbefeuchter
Quelle: Bédert AG
Verdunstungsbefeuchter
 Verdunstungsbefeuchter
Quelle: Munters GmbH
Bei der Ultraschall-Luftbefeuchtung wird durch Ultraschall-Schwingungen ein feiner Wassernebel erzeugt. Die Luftbefeuchtung erfolgt anschließend durch Verdunstung des Wassernebels im Lüftungskanal. Zur Befeuchtung kommt entmineralisiertes Wasser (VE) zum Einsatz. Dadurch werden Mineralienablagerungen sicher vermieden.

Ultraschall-Luftbefeuchter kommen nicht nur in Lüftungs- und Klimaanlagen zum Einsatz, sondern werden auch mit Erfolg zur direkten Raumluft-Befeuchtung in Industrie und Gewerbe eingesetzt.

Verdunstungsbefeuchter (evaporativer Befeuchter), diese unabhängig arbeitenden Verdunstungsbefeuchter sind so konstruiert, dass sie die Luft innerhalb des Gerätes umwälzen und befeuchten.
Die umgewälzte Luft wird durch einen Kontaktkörper geleitet, wo sie Feuchtigkeit aufnimmt. Das hochgradig absorptionsfähige Material stellt sicher, dass der Kontakt zwischen Wasser und Luft so optimal wie nur irgend möglich ist. Damit nutzten die Geräte eine ebenso einfache wie zuverlässige Methode der Befeuchtung, mit all den einzigartigen Vorteilen der Befeuchtung nach dem Prinzip der natürliche Verdunstung.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
E_TE_T schrieb: Vielleicht mal ein Vergleich, da ich auch mit dem Gedanken spiele von Gas auf WP umzusteigen. Haus Bj. 1997, 156 m² Wohnfläche,...
Socko schrieb: 14kW Jahresverbrauch ist, wenn das alles zusammen ist, recht wenig in Bezug auf eine Heizung mit Gas oder Öl. Die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Wasserbehandlung mit Zukunft
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik