Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Autoren
OldBo
05.04.2017
Eine Wärmesenke ist ein Bauteil, das eine hohe Wärmeleitfähigkeit besitzt und außerdem über eine hohe Wärmekapazität verfügt.

Eine Wärmesenke ist ein Bauteil, das eine hohe Wärmeleitfähigkeit besitzt und außerdem über eine hohe Wärmekapazität verfügt (angrenzende Medien können feste Gegenstände, Flüssigkeiten oder Gase sein). Diese führen in der Haustechnik zu Wärmeverlusten (höheren Heizwärme- bzw. Kühlbedarf). Eine Wärmesenke ist also ein räumlich begrenzter Bereich, der in ihm gespeicherte oder zugeführte thermische Energie an ein angrenzendes Medium abgibt. Diese führen in der Haustechnik zu Wärmeverlusten (höheren Heizwärme- bzw. Kühlbedarf), werden aber auch zur Aufnahme von Energie, z. B. aus einer Erdwärmesonde, eingesetzt.

Nach der DIN V 18599 "Energetische Bewertung von Gebäuden" werden Wärmeverluste als Wärmesenken bezeichnet. Teil 2 "Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen" unterschiedet zwischen:

- Transmissionswärmesenken
- Lüftungswärmesenken
- Inneren Wärmesenken
- Wärmesenken durch Abstrahlungsverluste

Zum Beispiel ist ein Heizkörper, der Energie aus dem Heizsystem an die umgebende Luft abgibt oder eine Erdwärmesonde, wo das umgebende Erdreich Wärme an die in der Sonde zirkulierende Sole (Wasser-Frostschutz-Gemisch) abgibt eine Wärmesenke.

Eine Wärmesenke kann aber auch z. B. in der Elektrotechnik, im Maschinenbau und in thermischen Solaranlagen zu einer gewollten Abführung von Wärme eingesetzt werden, um eine Überhitzung zu ververhindern. Durch eine gute Wärmeleitfähigkeit kann Energie schnell abführt und/oder durch eine hohe Wärmekapazität kann eine relativ konstante Temperatur für einen bestimmten Zeitraum bereitgehalten werden.

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
OldBo schrieb: Gegenüber DIN 18560-2:2004-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a)...
Entropie schrieb: Das Messkonzept für PV, HH und WP nennt sich 2U wenn man zwei...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik