Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
25.02.2012
Durch die Trennung der Staubansaugung und dem Zentralgerät in Verbindung mit dem Fortluftauslass gelangen auch keine feinsten Staubpartikel in den Wohnraum. So werden Allergie- und Krankheitserreger vollständig entfernt und die Raumluft bleibt sauber.
Zentrale Staubsauganlage
 Zentrale Staubsauganlage
Quelle: Schrag GmbH
Bauteile einer zentralen Staubsauganlage
 Bauteile einer zentralen Staubsauganlage
Quelle: Schrag GmbH
Eine zentrale Staubsauganlage besteht aus einem Zentralgerät (Hochleistungsstaubsauger) mit einer Fortluftleitung mit Schalldämpfer, Rohrleitungen, Saugdosen (Wand-, Boden- und Einkehrdosen), Saugrohr mit Saugschlauch und verschiedene Düsen. Bei modernen Anlagen entfällt die Verlegung von Elektrokabeln zu den einzelnen Saugdosen.

Durch die Trennung der Staubansaugung und dem Zentralgerät in Verbindung mit dem Fortluftauslass gelangen auch keine feinsten Staubpartikel in den Wohnraum. So werden Allergie- und Krankheitserreger vollständig entfernt und die Raumluft bleibt sauber. Die feinsten Keime, Sporen, Milben und vor allem deren allergene Ausscheidungen werden nicht wieder in die Raumluft ausgeblasen, wie es bei normalen Staubsaugern, auch mit den besten Filtern, der Fall ist.. Außerdem gibt es keine Lärmbelästigung bei dem Staubsaugen.

Über eine integrierte Druckschaltung wird die Anlage in Betrieb genommen. Hierzu wird der Saugschlauch in die Saugdose eingesteckt. Durch kurze Betätigung des Schiebegriffs am Saugrohr wird eine Druckwelle im Rohrsystem erzeugt. Dieser Überdruck wird im Zentralgerät über einen Sensor erfasst und schaltet das Gerät ein.

Das Zentralgerät muss in einem trockenen Nebenraum aufgestellt werden. Der Raum sollte frostfrei sein und Temperaturen von 35 °C möglichst nicht überschreiten. Er , damit über Luftaustausch Damit die freiwerdende Abwärme des Motors des Zentralgerätes abgeführt werden kann, sollte der Raum ausreichend belüftet sein.

Der Rohrdurchmesser der PVC-Rohre ist so gewählt, dass die Luftgeschwindigkeiten in den Rohren einen sicheren Transport der groben und feinen Staubpartikel gewährleistet. Ein niedriger Druckverlust in den Rohren und großzügig gewählte Radius der 90°- Bögen garantieren ein günstiges Strömungsverhalten, wodurch sich keine Schmutzpartikel absetzen können. Die einzelnen Rohre sowie Form- und Verbindungsteile werden miteinander verklebt, was eine dichte Anlage ergibt.

Für die Reinigung des Rohrsystems gibt es Reinigungstücher (Net pipe), die am Saugeinlass aufgenommen, die Rohrstrecke durchlaufen und im Filterbeutel abgeschieden werden.

Die Saugdosen können in jeder Wand oder in Einrichtungsgegenstände eingesetzt werden. Für besonders großzügige Wohnflächen steht auch eine Saugdose zur Anordnung im Fußbodenaufbau zur Verfügung. In Räumen wo gefegt werden muss, erlaubt die Integration einer Einkehrdose (z. B. in die Sockelblende einer Küchenzeile) den Schmutz besonders komfortabel zu beseitigen. Über einen Flüssigkeitsabscheider mit entsprechender Düse und allem benötigten Zubehör, besteht auch die Möglichkeit Flüssigkeiten aufzusaugen.

Für den gleichzeitigen Betrieb einer Feuerstätte (z. B. Kaminofen) und einer Ablufteinrichtung (z. B. Dunstabzugshaube, zentrale Staubsauganlage) bzw. kontrollierte Wohnungslüftung (KWL), ohne ein Fenster öffnen zu müssen, ist ein Luftdruckwächter vorgeschrieben, der einen gefährlichen Unterdruck erkennen kann.
Quellen
Schrag GmbH
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
Sebastian987 schrieb: Ach ja eine Sache die ich beobachtet habe, habe ich vergessen zu erwähnen. Vor der Einstellung der Heizkurve war es zu...
Opa Claus schrieb: 23.02.2020 Zu früh gefreut. Es war nur ein Vorführeffekt. Der Brenner lief zwei Stunden. Der Speicherkessel wurde voll geladen....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Die ganze Heizung aus einer Hand
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik