Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
13.11.2009
Die meisten Metalle in der Haustechnik werden inform von Legierungen eingesetzt, so z. B. Stahl, Messing, Rotguss. Reine Metalle werden für elektrischer Leitungen und Wärmetauscher eingesetzt, da sie die größte elektrische und thermische Leitfähigkeit besitzen, so z. B. Kupfer und Aluminium.

Die meisten Metalle in der Haustechnik werden inform von Legierungen eingesetzt, so z. B. Stahl, Messing, Rotguss. Reine Metalle werden für elektrischer Leitungen und Wärmetauscher eingesetzt, da sie die größte elektrische und thermische Leitfähigkeit besitzen, so z. B. Kupfer und Aluminium.

Metalle zeichnen sich durch vier Eigenschaften aus:

Die elektrische Leitfähigkeit (Konduktivität) nimmt bei allen Metallen mit steigender Temperatur ab. Silber hat die beste elektrische Leitfähigkeit.

Die Wärmeleitfähigkeit λ (Wärmeleitzahl) beschreibt die Fähigkeit thermische Energie (Wärme) zu transportieren. Leicht verschiebbare Elektronen sind Bestandteil dieser Wärmebewegung.

Die Duktilität beschreibt die Eigenschaft eines Werkstoffes sich erst plastisch zu verformen ohne sofort zu brechen. Einige Stahlsorten können sich bis zu einem viertel plastisch verformen bis der Werkstoff schließlich reißt. Diese Eigenschaft ist in erster Linie von de Gittertyp abhängig. Diese Eigenschaft der Duktilität ermöglicht ein vorzeitiges erkennen einer zu hohen Belastung des Materials.

Der metallische Glanz (Reflexion) wird durch frei bewegliche Elektronen ermöglicht. Diese können die eingestrahlte bzw. die aufgenommene Energie in allen Wellenlängen unverändert wiedergeben.

Den höchsten Schmelzpunkt aller Metalle besitzt Wolfram, das als Spezialstahl, so  z. B. in Glühbirnen oder in der Legierung Widia verwendet wird.

In der Haustechnik werden hauptsächlich folgende Metalle eingesetzt:

Metalle

Legierungen

  • Eisen
  • Kupfer
  • Aluminium
  • Magnesium
  • Zink
  • Blei
  • Nickel
  • Chrom
  • Silicium
  • Lithium
  • Beryllium
  • Zinn
  • Titan
  • Kobalt / Cobalt
  • Molybdän
  • Wolfram
  • Selen
  • Silber
  • Antimon
  • Vanadium

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
MySweetHome schrieb: Ich versuche gerade die An- und Auszeiten des Brenners zu ermitteln. Dazu gleich mal 2 Fragen: Wenn ich darüber die aktuelle Heizlast bei 0°C AT ermittelt habe, wie extrapoliere ich diese auf -11...
schorni1 schrieb: An sich : TOP Kessel (aber halt HEIZwert) und TOP Brenner (aber halt einstufig) Wenn die Anlage ECHT bei 5°C so 50/50 ausgelastet ist, dann wäre sie genau passend dimensioniert! "Eine Stunde brennen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik