Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Autoren
OldBo
29.10.2017
Der Einsatz von Schornsteinaufsätzen kann viele verschiedene Gründe haben. Schornsteinaufsätze werden zur Lösung der Rauchprobleme z. B. bei Rückstau der Rauchgase offener Kaminfeuer eingesetzt und sie verbessern das Ablöseverhalten der Rauchgase am Schornsteinkopf.
1 Zugstabilisierender Beton-Aufsatz mit zusätzlichem Feuchtigkeitsschutz<br />2 Verschlussstein für stillgelegte Kamine<br />3 Kamindach (Hamelner- oder Meidinger Scheibe) zum Schutz vor Feuchtigkeit<br />4 Zugstabilisierender Beton-Aufsatz<br />5 Zugstabilisierender Edelstahl-Aufsatz<br />6 Schutzgitter gegen das Eindringen von Fremdkörpern
 1 Zugstabilisierender Beton-Aufsatz mit zusätzlichem Feuchtigkeitsschutz
2 Verschlussstein für stillgelegte Kamine
3 Kamindach (Hamelner- oder Meidinger Scheibe) zum Schutz vor Feuchtigkeit
4 Zugstabilisierender Beton-Aufsatz
5 Zugstabilisierender Edelstahl-Aufsatz
6 Schutzgitter gegen das Eindringen von Fremdkörpern
Quelle: Joseph Raab GmbH & Cie. KG
Der Einsatz von Schornsteinaufsätzen kann viele verschiedene Gründe haben. Schornsteinaufsätze werden zur Lösung der Rauchprobleme z. B. bei Rückstau der Rauchgase offener Kaminfeuer eingesetzt und sie verbessern das Ablöseverhalten der Rauchgase am Schornsteinkopf.

Schornsteinaufsätze verhindern:
Schornsteinaufsätze erreichen:
1 Zugstabilisierender Beton-Aufsatz mit zusätzlichem Feuchtigkeitsschutz
2 Verschlussstein für stillgelegte Kamine
3
Kamindach (Hamelner- oder Meidinger Scheibe) zum Schutz vor Feuchtigkeit
4 Zugstabilisierender Beton-Aufsatz
5 Zugstabilisierender Edelstahl-Aufsatz
6
Schutzgitter gegen das Eindringen von Fremdkörpern

Jede Änderung am Schornstein sollte vor Beginn der Maßnahme mit dem Bezirksschornsteinfegermeister (BSM) besprochen werden.
Drehbarer Schornsteinaufsatz
Drehbarer Schornsteinaufsatz Rotovent®
 Drehbarer Schornsteinaufsatz Rotovent®
Quelle: Schornsteintechnik Wilde
Bei negativer Thermik oder starkem Wind wird kalte Außenluft in den Kamin gedrückt und erzeugt einen Gegendruck zu der warmen aufsteigenden Verbrennungsluft. Der Schornsteinaufsatz ROTOVENT® reguliert und neutralisiert diesen Sturmeffekt.

Jede Änderung am Schornstein sollte vor Beginn der Maßnahme mit dem Bezirksschornsteinfegermeister (BSM) besprochen werden.
Meidinger Scheibe + Napoleonhaube
Hamelner- oder Meidinger Scheibe
 Hamelner- oder Meidinger Scheibe
Napoleonhaube
 Napoleonhaube
Schornsteine sind besonders im Winter extremen Belastungen ausgesetzt. Temperaturwechsel und aggressive Abgase können - besonders in Verbindung mit eingedrungenem Regenwasser - schnell zu Schäden führen. Vor allem nicht ständig beheizte Kamine sollten deshalb vor Regen geschützt werden.

Die Kaminabdeckung “Hamelner- oder Meidinger Scheibe” und die Napoleonhaube wirken wie ein Dach. Dadurch bleibt das Schornsteininnere trocken und der gesamte Kamin ist bedeutend widerstandsfähiger.

Jede Änderung am Schornstein sollte vor Beginn der Maßnahme mit dem Bezirksschornsteinfegermeister (BSM) besprochen werden.
Windgetriebener Ventilator
Windgetriebener Ventilator
 Windgetriebener Ventilator
Quelle: Madac GmbH
Wenn eine natürliche Lüftung (freie Lüftung) nicht richtig funktioniert, kann man diese durch einen windangetriebenen Ventilator unterstützen.

Diese Ventilatoren werden direkt vom Wind angetrieben. Durch die Rotation wird in dem System, auf dem der Ventilator montiert ist, ein Unterdruck erzeugt und die Luft bzw. das Abgas aktiv abgesaugt. Durch die spezielle Form wird das Eindringen von Regenwasser und Fremdkörpern (wie z.B. Laub, Vögel, Wespen etc.) verhindert. Sie arbeiten schon bei geringen Windgeschwindigkeiten und unabhängig von der Windrichtung.

Sie verhindern zuverlässig Abgasrückstau auf Schornsteinsystemen und halten den Schornsteinzug konstant. Durch die ständige Ventilation wird der Schornstein trocken gehalten und so der Versottung vorgebeugt. Diese Ventilatoren unterstützen vorhandene Lüftungssysteme und ermöglichen darüber hinaus eine stetige Entlüftung von Dachböden, Kellern, Ferienhäusern und -wohnungen, Garagen, Stallungen, Scheunen,Produktions- und Lagerhallen.

Windgetriebene Ventilatoren ohne "Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis" dürfen nicht auf Abgasanlagen montiert werden!

Es dürfen ausschließlich windgetriebene Ventilatoren mit Prüfzeugnis für den Schornstein eingesetzt werden. Aber auch hier sollte vorher der Schornsteifeger gefragt werden.

Jede Änderung am Schornstein sollte vor Beginn der Maßnahme mit dem Bezirksschornsteinfegermeister (BSM) besprochen werden.
Rauchsauger
Rauchsauger mit Ventilator außerhalb der Rauchgase
 Rauchsauger mit Ventilator außerhalb der Rauchgase
Quelle: Kutzner + Weber GmbH
Rauchsauger mit Ventilator innerhalb der Rauchgase
 Rauchsauger mit Ventilator innerhalb der Rauchgase
Quelle: exodraft a/s
Wenn ein windangetriebener Ventilator zu ungleichmäßig, der Schornstein zu kurz ist oder durch ungünstige Standorte Fallwinde auftreten, dann kann ein Saugventilator eingesetzt werden. Der Rauchsauger gewährleistet eine minimale Rußbildung und eine optimale Verbrennung in Kaminen, Kaminöfen, Heizöl-, Holz- und Kohlekesseln.

Der Rauchsauger wird auf die Kaminmündung montiert und erzeugt durch sein elektrisches Gebläse einen sicheren Zug (Unterdruck) im Schornstein. Alle mechanischen Bauteile sind außerhalb des Kaminquerschnittes angeordnet. Das Bauteil ist für alle Brennstoffe geeignet.

Das Gebläse (Radialventilator) kann mit stufenloser Drehzahl betrieben werden. So kann man individuell den jeweilig nötigen Zug herstellen (z. B. beim Anheizen hoher Zug, bei Glut geringer Zug). Die Ansteuerung kann manuell oder automatisch erfolgen.

Der Rauchsauger nutzt eine strömungstechnische Gesetzmäßigkeit, um alle mechanischen Bauteile außerhalb des Kaminquerschnittes anzuordnen. Dadurch ergeben sich drei Vorteile:
1. Der Kaminquerschnitt bleibt offen und für den Kaminkehrer frei zugänglich.
2. Das Gebläse und die elektrischen Bauteile sitzen außerhalb der aggressiven und heißen Abgase und sind deshalb wartungsarm.
3. Der freie Querschnitt des Schornsteins bleibt erhalten. So muss der Rauchsauger bei genügendem Zug nicht permanent laufen. Die Abgasanlage bleibt auch bei einem Stromausfall offen und behindert das Abströmen des Abgases nicht.
Der Einsatz von Rauchventilatoren kann  besonders zur Verminderung von Emissionen und zur Erhöhung der Betriebssicherheit für Feuerstätten mit zugsensiblen festen Brennstoffen (Holz, Pellets, Hackschnitzel), aber auch bei Öl- und Gasfeuerstätten kann aufgrund witterungsbedingten Zugproblemen (Fallwinde) notwendig werden.

Diese Rauchsauger sind speziell konstruierte Abluftventilatoren, die die Rauchgase horizontal auswerfen und sind mit Auswurföffnungen mit Gittern aus rostfreiem Stahl als Finger- und Vogelschutz versehen. Der Ventilator wird auf dem Schornstein montiert. Die aus Gussaluminium hergestellten Rauchsauger sind für Temperaturen bis 250 °C im Dauerbetrieb konstruiert und mit einem Axialventilator aus rostfreiem Stahl ausgestattet.

Der außerhalb des Rauchgasvolumenstromes sitzende Motor ist ein temperaturbeständiger, eingekapselter Asynchronmotor mit geschlossenen und wartungsfreien Kugellagern. Ein spezieller Kühlfügel sowie Kühlluftschlitze sorgen für eine konstante Kühlung des Motors.
Damit der Schornsteinfeger problemlos den Schornstein fegen kann, ist der Rauchsauger aufklappbar.
Dohlenschutzgitter
Dohlenschutzgitter für Schornsteine und Luftschächte
 Dohlenschutzgitter für Schornsteine und Luftschächte
Quelle: Scherwat – Fachmarkt für Dach, Wand & Innenausbau

Eine besondere Gefahr besteht durch im Schornstein nistende Dohlen. Sie können für einen Erstickungstod der Bewohner verantwortlich sein. Vogelnester blockieren den Abgas- bzw. Rauchabzug und führen zur Kohlenmonoxidbildung in den Abgasen. Die Konzentration dieses Gases ist für den Menschen tödlich! Abhilfe schaffen steckbaren Dohlenschutzgitter aus Edelstahl, die die Vögel daran hindern, Nester im Schornstein zu bauen.

Die gleichen Gitter können auch auf Luftschächten eingesetzt werden.

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
macgyver73 schrieb: Leider hat der TE keine wichtigen Informationen nachgereicht... Wie hoch ist der Wärmebedarf Wie gut ist der Dämmstandard des Hauses? Wie ist die Mieterstruktur (knapp bei Kasse oder in der Lage und...
S211 schrieb: Hallo wir haben ca 20 Anlagen mit Außenaufstellung der Marke Wolf schon eingebaut , bisher ist noch nie etwas passiert muß selber sagen das ich jedes mal zum Kundendienst ein ungutes Gefühl habe , wenn...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik