Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z
Artikel 1 bis 10 von 33
Seite: 1234
TitleTeaserUrlImageUpdate DateShow Update Date
Artikel 1 bis 10 von 33
Seite: 1234
Stand: 01.03.2010 20:05:37
Die Bodenbeläge für Fußbodenheizungen gibt es in verschiedensten Ausführungen. [zum Artikel]
Stand: 05.03.2010 12:32:40
Grundsätzlich lässt sich in Verbindung mit einer Fußbodenheizung jede Art Bodenbelag einsetzen, wenn nur die Anwendungsgrenzen in Bezug auf Material und Temperatur eingehalten werden. [zum Artikel]
Stand: 05.03.2010 08:20:48
Keramische Bodenbeläge besitzen gegenüber anderen Belägen einen geringeren Wärmeleitwiderstand. Somit sind für den Betrieb der Fußbodenheizung geringere Heizmitteltemperaturen ausreichend, was wiederum die Wirtschaftlichkeit der Heizungsanlage fördert. [zum Artikel]
Stand: 01.03.2010 21:00:12
Marmor ist ein Naturprodukt. Seine Eigenschaften sind stark unterschiedlich, so dass es hier große Unterschiede gibt. Es kommt darauf an, wo der Marmor abgebaut wird und welche Bestandteile er enthält. [zum Artikel]
Stand: 05.03.2010 08:37:19
Bei dem Einsatz von Parkettböden müssen bestimmte Voraussetzungen bei der Planung und der Ausführung eingehalten werden. [zum Artikel]
Stand: 01.03.2010 21:24:50
Alle Estricharten sind planeben zu schleifen oder zu spachteln. Spachtelmassen sind nach den Verarbeitungsanweisungen des jeweiligen Herstellers zu verarbeiten. [zum Artikel]
Stand: 01.03.2010 21:14:11
Untersuchungen von Olesen haben gezeigt, dass zur Erzielung gleicher Behaglichkeit zwischen einem Stein- und einem Teppichboden beim Steinfußboden eine höhere Oberflächentemperatur erforderlich ist. [zum Artikel]
Stand: 22.09.2014 13:54:44
Bei der oberen Verteilung wird das Heizwasser in einer Steigeleitung in das Dachgeschoss gefördert und hier durch Verteilungsleitungen auf die Fallstränge mit den angeschlossenen Heizkörpern verteilt. [zum Artikel]
Stand: 01.02.2011 14:05:01
Bei diesem Abbrandprinzip wird die Verbrennungsluft dem Brennstoff von einer Seite zugeführt. Der Brennstoff wird von oben gezündet, damit sich in der ersten Abbrandphase hier die Glutzone bildet. [zum Artikel]
Stand: 20.01.2012 18:07:28
Versickerungsanlagen tragen hauptsächlich zur Entlastung von Kanalisations- und Kläranlagen und zur Reduzierung von Hochwasserrisiken bei. [zum Artikel]
Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik