Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!
1854

Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen

Autoren
OldBo
19.01.2018
Jeder Betreiber einer RLT-Anlage ist zur Umsetzung der Richtlinie VDI 6022 "Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte" selbstverantwortlich verpflichtet. Nur ist vielen Verantwortlichen diese Vorschrift nicht bekannt.
Jeder Betreiber einer RLT-Anlage ist zur Umsetzung der Richtlinie VDI 6022 "Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte" selbstverantwortlich verpflichtet. Nur ist vielen Verantwortlichen diese Vorschrift nicht bekannt.

Die Umsetzung der VDI 6022 setzt regelmäßig wiederkehrende Inspektionen, Wartungs- und evtl. Reinigungsarbeiten voraus. Nur so ist die Sicherstellung eines einwandfreien Betriebszustandes einer Raumlufttechnischen Anlage gewährleistet. Diese VDI-Richtlinie ist als "anerkannte Regeln der Technik" und somit rechtsnormenähnlich einzustufen und erhält dadurch indirekt Gesetzescharakter.

Die Regelwerke VDI 6022, VDI 2052 und BGR 111 schreiben vor, dass das Planungs- und Wartungspersonal für gewerbliche Anlagen nachweisbar speziell geschult sein muss. Die Einhaltung wird von den Gewerbeämtern überwacht, dabei kann es sich z. B. um Hotels, Bürogebäude, öffentliche Schwimmbäder oder Kliniken handelt.
  • VDI 6022 Blatt 1 "Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte"
  • VDI 6022 Blatt 2:2014-04 - Entwurf (wurde zurückgezogen und in die VDI 6022 Blatt 1 übernommen
  • VDI 6022 Blatt 3 "Beurteilung der Raumluftqualität"
  • VDI 6022 Blatt 4 "Qualifizierung von Personal für Hygienekontrollen, Hygieneinspektionen und die Beurteilung der Raumluftqualität"
  • VDI 6022 Blatt 4.1 "Qualifizierung von Personal für Hygienekontrollen, Hygieneinspektionen und die Beurteilung der Raumluftqualität; Nachweis der Qualifizierung in Schulungskategorie A und Schulungskategorie B"
  • VDI 6022 Blatt 5 "Raumlufttechnik, Raumluftqualität; Vermeidung allergener Belastungen; Anforderung an die Prüfung und Bewertung von technischen Produkten und Komponenten mit Einfluss auf die Atemluft"
  • VDI 6022 Blatt 6 "Luftbefeuchtung über dezentrale Geräte - Planung, Bau, Betrieb, Instandhaltung"
  • VDI 6022 Blatt 7.1 "Branchenspezifische Leitfäden - Abfallbehandlungsanlagen"

Diese DIN-Normen und Richtlinien verweisen auf die VDI 6022:

  • VOB Teil C – DIN 18379 Raumlufttechnische Anlagen
  • VDI 3803 Raumlufttechnische Anlagen – Bauliche und technische Anforderungen
  • VDI 2167 Technische Gebäudeausrüstung von Krankenhäuser
  • VDI 3801 Betreiben von Raumlufttechnischen Anlagen
  • VDMA 24186 Leistungsprogramm für die Wartung von technischen Anlagen und
    Ausrüstungen in Gebäuden, Teil 1: Lufttechnische Geräte und Anlagen
  • ArbSchG § 4 Nr. 3
Überwachung der VDI 6022 in der Praxis
Die Gewerbeaufsichtsämter und die Ämter für Arbeitsschutz haben die staatliche Aufgabe die Einhaltung der VDI 6022 zu überwachen. Die technische Aufsichtsbeamte dieser Organisationen und die Berufsgenossenschaften (Träger der gesetzlichen Unfallversicherung) überprüfen die betriebliche Umsetzung.

Bestandsschutz für ältere RLT-Anlagen
Für Anlagen, die vor Inkrafttreten der VDI 6022 errichtet worden, besteht Bestandsschutz. Aber der Bestandsschutz entfällt bei geringsten Änderungen an einer RLT-Anlage (so z.B. Nachrüstung oder Austausch regeltechnischer Einrichtungen). Auch der Verkauf des Gebäudes oder eine neue Vermietung kann den Bestandschutz aufheben.

Wer die Arbeiten an Raumlufttechnischen Anlagen (RLT) durchführen will, muss entsprechende Zertifizierungen durch Schulungen nachweisen können.

Kategorie A (HygA)
Zertifizierung nach VDI 6022 Blatt 2 befugt zu Inspektionen sowie anspruchsvolle Hygienetätigkeiten an Raumlufttechnischen Anlagen sowie alle Tätigkeiten, die eine Zertifizierung nach Kategorie B erfordern (Instandsetzungs- und Wartungsarbeiten).

Kategorie B (HygB)
Zertifizierung nach VDI 6022 Blatt 2 befugt zu Instandsetzungs- und Wartungsarbeiten sowie einfache Hygienetätigkeiten und -prüfungen an Raumlufttechnischen Anlagen.
Checkliste zur Sicherstellung der Hygiene in Wohnungslüftungsanlagen
Lüftungssysteme müssen zur Aufrechterhaltung von Hygiene, Funktion und Qualitiät regelmäßig einer Inspektion unterzogen werden. Die Inhalte und die Häufigkeit dieser Inspektionen hängen von individuellen Randbedingungen ab. Zur Sicherstellung einer dauerhaften Hygiene sollten die folgenden Maßnahmen nach Vereinbahrung, aber mindestens alle 2 Jahre, von einem Fachunternehmen durchgeführt werden.

Gebäude

• Dichtheit der Gebäudehülle (Änderungen feststellen)
• Zustand der Außenluftdurchlässe (ALD [Änderungen feststellen])

Ventilator/Gerät

• Zustand, Reinigung der Komponenten
• Betriebsanzeigen funktionsfähig
• Filter, Filterzustand, vorgeschriebene Filterklasse - 2 mal jährlich

Zustand Luftverteilsysteme, Überströmeinrichtungen und der luftberührten Oberflächen und Dichtungen

• Verschmutzungen
Korrosionen
• Beschädigung von Oberflächen und Beschichtungen sowie Porositäten
• Dichtigkeiten
• Zustand der Wärmedämmung

Luftfilter

• Kennzeichnung
• Korrekter Einbau, Dichtigkeit
• Funktion der Filterüberwachung

Kondensatablauf
• Funktionsfähigkeit Kondensatablauf des Gerätes
• Funktionsfähigkeit Kondensatablauf Erdwärmetauschers
Frostschutz-Abtauvorrichtung

• Funktionsfähigkeit
• Sollwerteinstellung

Ergänzende und optimale Maßnahmen zur Sicherstellung der Hygiene und Energieeffizienz, die bei Bedarf durchgeführt werden sollten:

Lüftungsgeräte

• Messung der elektrischen Leistungsaufnahme
• Messung der Luftvolumenströme
• Funktionsfähigkeit der Reglung und Sensoren
• Sicherheit der elektrischen Systeme
• Befestigung, Körperschallübertragung

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik